Woher kommt Dingsbums?

Dingsbums, Dingsda, … Wörter, welche es in den Duden geschafft haben. Jeder kennt die Bedeutung, aber woher stammt das Wort Dingsbums? Die Herkunft und der Ursprung bleibt ungewiss.

Eine Diskussion über dieses Thema mit FrauDingsda (w, 31) und Tr_ll (m, 31) an einem Freitag Abend:

Tr_ll
Gut, das du dich nicht FrauDingsbums genannt hast. Ich frag mich, wie deine Mails wohl aussehen würden!

FrauDingsda
Da hatte ich tatsächlich auch drüber nachgedacht, aber dann kam mir der gleiche Gedanke wie dir!

Tr_ll
Ich frag mich grad woher Dingsbums kommt…

FrauDingsda
Ich habs rausgefunden

Tr_ll
Ich nicht
Hab auch gerade recherchiert. Keine einigkeit über die Herkunft

FrauDingsda
Also ich habe etwas wenig schmeichelhaftes gefunden, von dem ich hoffe, es ist ein Scherz.

Tr_ll
Macht mich jetzt aber neugierig
Dings da steht für eine Sache oder einen Ort als Objekt, das mal klar

FrauDingsda
Du scheinst ein Fuchs zu sein!
Jetzt müssen wir nur noch herausfinden, wofür bums steht….mhm..

Tr_ll
Liebe FrauDingsda, das bums wie´s gedacht ist und das bums an das wir beide denken, sind bestimmt zwei unterschiedliche Dinge!
Ich fand bums als Aha Moment interpretiert am logischsten.
Was ein Satz!

FrauDingsda
Ich versteh dich! Bums ist eindeutig lautmalerisch gemeint.


Fazit; Dingsbums ist eindeutig zweideutig.

… Fortsetzung folgt wohl eher nicht.


Zitate zum Thema

  • Seitdem ich das Wort Dingsbums kenne, kann ich alles erklären
  • Wie nennt man Sex mit Möbelstücken? Dingsbums
  • Dingsbums stammt ab von Bums-Ding

Globale Git Konfiguration vor dem Start

Globale git Konfiguration

Um in einer neuen Entwicklungsumgebung zu starten, nachdem Git erfolgreich installiert wurde, sind noch ein paar wenige Anpassungen vorzunehmen.
Die Kurzfassung sieht wie folgt aus:

Überprüfung der aktuellen Einstellungen
$ git config --list

Einstellungen der Identität
$ git config --global user.name "Ein Name"
$ git config --global user.email eine@mail.com

Einstellung des verwendeten Editors (für commits nehme ich gerne den Editor des Midnight Commanders, wenn installiert)
$ git config --global core.editor mcedit

Eine Zeile pro Commit in der Logausgabe ($ git log)
$ git config --global format.pretty oneline

Farbige Ausgabe von git auf der Konsole
git config --global color.ui true

 Nützliche Links:

Eine wirklich ausführliche Dokumentation zum Thema Git Start-Setup und weiterführend git im allgemeinen:
Chapter 1.5 Los geht’s – Git konfigurieren

Eine einfache Anleitung um git zu lernen:
git – Der einfache Einstieg

Erstellen von Dateien/Ordnern mit einem führenden Punkt

Wie erstelle ich im Windows Explorer bspw. Dateien mit den Namen „.htaccess“, „.gitignore“, oder auch Ordner wie „.git“?

Es funktioniert unglaublich einfach.
 Getestet ab Windows 7

Der Dateiname, den man eintippt, muss zusätzlich einen Punkt am Ende haben. Dieser zusätzliche Punkt wird dann beim bestätigen automatisch entfernt. Mit diesem kleinen Trick, lassen sich auch im MS Windows Betriebssystem die für Linux typischen versteckten Dateien/Ordner anlegen. Dies ist u.a. sehr praktisch, wenn man lokal ein Webprojekt bearbeitet.

Beispiel .htaccess

Tippe „.htaccess.“ und daraus wird das gewünschte „.htaccess„.

Was war TerraFans!?

… und was mit den Blogs geschah!

Das Internet ist nun ein bisschen ärmer, jedoch habe ich mich dazu entschlossen die unten geschriebenen Absätze in die Vergangenheitsform umzutexten und TerraFans! offline zu schalten. Die Webseite wurde kaum mehr genutzt und der Aufwand der Betreuung schien mir im Angesicht meiner Freizeit nicht mehr lohnenswert.

Ich habe mich dazu entschieden, einige Blogbeiträge für die Netzwelt zu archivieren und hier auf sicksight.de in folgende Kategorien einzusortieren:

Bereits seit 2009 war TerraFans! online. Dieses Webprojekt war speziell für Leute, die Ihre Erfahrungen mit Reptilien, Amphibien, Spinnen, Insekten, Schlangen und anderen exotischen Tieren mit dem Rest der Internetwelt teilen wollen. TerraFans! war kein Forum und keine einzelne Seite. Viel mehr waren wir ein Netzwerk von Terrarianern, die Spaß an ihrem Hobby haben und diesen mit dem Rest der Fachwelt teilen wollten.

Die Hauptseite, war eine Zusammenfassung aller Seiten des Netzwerks. Hier wurden alle relevanten Informationen im Netzwerk dargestellt. Auf der Startseite waren die jeweils letzten News aus den Hauptbereichen zu finden. Wenn man mehr wissen wollte, konnte man auf der globalen Pinnwand alle Tätigkeiten im Netzwerk verfolgen. Hier tauchten alle Meldungen, wie zu neuen Blogs, Leserkommentaren, Likes, neuen Mitgliedern und vielem mehr auf.

Der Benutzer konnte hier ebenfalls ein eigenes Terraristik – Profil von sich erstellen und eine übersichtliche Bestandsliste seiner Tiere einpflegen. So konnte der Terrarianer besonders gut seine Nachzuchten anbieten, oder über seltene Tiere berichten. Durch ein internes Mailsystem konnten alle Mitglieder sicher und bequem über diese Profile chatten und Informationen austauschen.

Jeder angemeldete Benutzer dieser Seite konnte eigene „Subdomains“, wie zum Beispiel „Informationen zum Argentinischen Schmuckhornfrosch„, „Unser kleiner Zoo“ oder „Home of Sickness“ erstellen und verwalten. Die Möglichkeiten eines Blogs bei TerraFans! waren vielfältig, jedoch blieb die eigene Webseite dabei relativ einfach zu bedienen. Mithilfe von WordPress hatte jedes registrierte Mitglied die Möglichkeit seine eigene Terraristik Website zu bauen.

Und hier noch ein paar Screenshots von der TerraFans! Hauptseite

Und noch von den drei aktivsten Blogs